Deutschlandweit versandkostenfrei ab 40€    •    Lieferung in 1-2 Tagen    •    Klimaneutraler Versand mit DHL GoGreen          

Wie man schnell eine leckere Vitaminbombe zaubert

Das nasskalte Wetter hat uns dazu inspiriert uns etwas Gutes zu tun und da kam mir die Idee mit dem Smoothie.

Es entwickelt sich ja ein richtiger Hype um dieses Thema und die Smoothie Lokale sprießen hier in Düsseldorf wie Pilze nach dem Regen. In einigen haben wir schon persönlich vorgetestet und ich muß sagen sie schmeckten uns sehr gut, haben oft einen guten Preis  und manchmal habe ich so meine Zweifeln, ob die hygienischen Zustände sooo optimal sind...

Bei der letzteren Erkältung unserer Tochter habe ich mich dann im Supermarkt  zum Kauf von Fertigsmoothies in Flaschen aus der Frischtheke verführen lassen, aber leider sind diese hier gar nicht gut angekommen. Sie waren sozusagen ungenießbar und so landete alles auf dem Müll, weil keiner sie trinken wollte - die Farben waren zwar sehr ansprechend - das war aber auch schon alles.

Wir haben frisches Obst gekauft (die Kinder durften aussuchen) und haben kurzer Hand unsere Küche zum Schlaraffenland für Obstliebhaber umgewandelt.

Es war soooo lecker!

Wir haben zwar nicht die Farbe hinbekommen, die wir eigentlich wollten, aber der Geschmack war BOMBE!

Hier unser hausgemachtes Smoothie Rezept (reicht für 4 Gläser)

  • Saft von 2 Orangen
  • 1 reife Mango
  •  2 Möhren
  • 1 Banane
  • 5-6 frische Erdbeeren
  • 2 EL Naturjoghurt
  • 1 EL gutes(!) Olivenöl
  • Saft einer halben Limette
  • 2 TL Chiasamen
  • frischen Ingwer

 

Was noch übrig blieb habe ich dann in einer Thermotanka im Kühlschrank aufbewahrt. Am nächsten Morgen (nach ca. 19 Std) war der Smoothie immer noch frich und lecker.

Wenn Ihr also Euch und Euren Lieben etwas Gutes tun wollt, dann los geht`s. Und wenn Kinder dabei sind, dann habt Ihr zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen:

- Eure Kinder bekommen eine tolle Beschäftigung, dürfen Obst selber einkaufen, schnibbeln und mitbestimmen (unsere entschieden sich RIGOROS gegen  Ingwer...) was in den Smoothie reinkommt,

- es ist eine gute Alternative für alle diejenigen, die nur wenig oder gar kein Obst essen - in einem gemixten Smoothie läßt sich hin und wieder etwas "Unbeliebtes" mitpürieren.

Wir hatten auf jeden Fall jede Menge Spaß und das war die Hauptsache an diesem verregneten Oktobertag!

Habt Euch wohl und bleibt gesund!

Eure Agata

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.